Unser Verein

Am 7. Juni 1979 wurde der Tae-Kwon-Do-Club Hochdahl e.V. von Ulrich Böttcher, der auch gleichzeitig als Trainer tätig wurde, gegründet. Als Kampfstil wurde der Semikontakt gewählt.

Bei diesem Kampfstil wird ein Wettkampf nach einem Treffer unterbrochen, so daß sich beide Kämpfer im Kampffeld wieder in eine neutrale Ausgangsstellung (Ausgangsposition bei Kampfbeginn) bringen können. Darin haben die Sportlerinnen und Sportler des Tae-Kwon-Do-Club Hochdahl e.V. in den ersten 10 Jahren große Erfolge erzielt.

Als sich abzuzeichnen begann, daß der Kampfstil Vollkontakt olympische Disziplin werden könnte, wurde 1990 die Umstellung auf diesen Kampfstil im Verein beschlossen. Dabei wird der Wettkampf bei Treffern nicht unterbrochen, so daß sich die Wettkämpfer in schwierigen Situationen selbst geeignete Taktiken für wieder günstige Ausgangssituationen überlegen müssen. Diese völlig andere Wettkampfart führte zwangsläufig auch zu den anderen Kampftechniken, die im Verein erst neu erarbeitet werden mußten. Dies hatte natürlich Auswirkungen auf die Erfolgsbilanz des bis dahin so “verwöhnten” Vereins. Nach einer Zeit harter Trainingsarbeit haben wir inzwischen jedoch bei den Schülern und Jugendlichen wieder den Anschluß auf Landes- und Bundesebene geschafft. Auch im Erwachsenenkampfsport zeichnen sich jetzt wieder erste Erfolge durch den Nachwuchs aus unserer Jugend ab. Taekwondo ist aber nicht nur ein Kampfsport.

Taekwondo lehrt auch Techniken zurSelbstverteidigung, zu Schattenkämpfen (Hyongs, Poomsen) und zu Bruchtests. Diese Techniken müssen immer wieder geübt werden, um Meister in dieser Sportart zu werden. Daher ist dieser faszinierende Sport vor allem auch ein Lebensstil. Wie schwer fällt es dem Anfänger, eine relativ leichte Technik von den zahllosen Techniken mit Händen und Füßen zu erlernen! Mit dem ständigen Lernen der Techniken geht auch das Lernen der menschlichen Tugenden wie Ausdauer, Fairneß, Fitneß, Beständigkeit, Disziplin, Selbstvertrauen, Höflichkeit, Mut und Demut einher. Das Wissen um die körperlichen und geistigen Fähigkeiten, aber auch um die Gefährlichkeit der erlernten Techniken, machen fortgeschrittene Taekwondo-Sportlerinnen und -Sportler zu verantwortungsbewußten Bürgern unserer Gesellschaft.

Es kommt daher nicht von ungefähr, daß in unserem Verein Menschen unterschiedlicher Herkunft, Geschlecht und Alters ihrem Ausbildungsgrad gemäß gemeinsam und begeistert trainieren. Der Tae-Kwon-Do-Club Hochdahl e.V. sieht daher seine Aufgabe darin, den Breiten- und Spitzensport und das Zusammenleben junger und älterer Bürger, egal welcher Nation zu fördern.


Ehrenmitglieder

Herr Franz Adam
Herr Ulrich Böttcher
Herr Franz Niederau
Herr Dieter Pecher
Herr Dr. Rolf Pecher
Herr Siegfried Vogelskamp
Herr Walter Zura